Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Beitrag im SPEKTRUM zum Thema “Nachhaltigkeit”

Schäfer, Klaus; Höfer, Andreas; Kettl, Julian (2017): Nachhaltige Unternehmensfinanzierung im Mittelstand – Optimierung der Kapitalstruktur und Management von Risiken, in: SPEKTRUM, 13 (2), S. 30 – 33

Ob ein Unternehmen finanziell und wirtschaftlich nachhaltig aufgestellt ist, zeigt u. a. dessen Kapitalstruktur. So verrät die Passivseite der Unternehmensbilanz das Verhältnis von Fremd- zu Eigenkapital oder von langfristigem Kapital zum Anlagevermögen. Erreichen z. B. diese Kennzahlen definierte Grenzen, kann dies ein Hinweis für finanzielle Probleme sein. In der Finanzwirtschaftslehre gibt es verschiedene theoretische Ansätze zur Bestimmung der optimalen Kapitalstruktur. Von hoher praktischer Relevanz ist dabei jedoch vor allem die Hackordnungstheorie (Pecking Order Theory). Hier setzen die Autoren an und diskutieren vor dem Hintergrund der Veränderung der Kapitalstruktur in KMUs die Nachhaltigkeit von Finanzierungsentscheidungen.

Die gesamte SPEKTRUM-Ausgabe 2/2017 finden Sie hier

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Kommentarfunktion ist geschlossen.