Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Benchmarking im Controlling – Themenspots im Fokus

Vor wenigen Wochen veranstaltete das BF/M-Bayreuth einen Arbeitskreis zum Thema „Benchmarking im Controlling – Was können Controller voneinander lernen?“ Wir freuen uns nun, Sie zu der verabredeten Folgeveranstaltung “Benchmarking im Controlling – Themenspots im Fokus” einladen zu können.

Grundkonzeption
Das Controlling als rationalitätssichernde Querschnittsfunktion hat in den vergangenen Jahren einen rasanten Bedeutungszuwachs erlebt. Dabei ist die Relevanz des Controllings für die erfolgreiche Unternehmenssteuerung unbestritten. Gleichwohl zeigt sich, dass Unternehmen die Instrumente des Controllings sehr unterschiedlich einsetzen und anwenden. Ziel des BF/M-Arbeitskreises ist es, als Plattform für ein systematisches Benchmarking im Controlling zu fungieren, so dass die Unternehmen neue Ideen für Methoden, Verfahren und Prozesse im Controlling entwickeln können.

Fokus
Inhaltlich wird der Fokus der Folgeveranstaltung auf von den Teilnehmern gewünschten Themenspots liegen. Daher werden vor allem die Bereiche Einkaufscontrolling, Kostenmanagement und Reporting im Fokus stehen. Aufbauend auf Impulsvorträgen durch den Referenten ist ein intensiver Erfahrungsaustausch der Teilnehmer vorgesehen. Auf Basis dieses Treffens sollen bei entsprechendem Interesse in Zukunft Arbeitskreise zu den zentralen Themen und Problemen des Controllings in regelmäßigen Abständen stattfinden.

Referent
Prof. Dr. Thorsten Knauer
Universität Bayreuth, Lehrstuhl für Controlling an der Universität Bayreuth

Termin
Dienstag, 29. Juli 2014, 16:00 Uhr

Ort
Neue Materialien Bayreuth GmbH (Eingang B)
Gottlieb-Keim-Str. 60
95448 Bayreuth

Teilnahmegebühr
keine

Das Einladungsschreiben mit Faxanmeldung finden Sie hier.
Eine Online-Anmeldung ist möglich unter: http://www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/

Kommentarfunktion ist geschlossen.