Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

3. Gründerbrunch in Bayreuth

Das BF/M-Bayreuth veranstaltete im Rahmen des Projekts „Digitales Gründerzentrum Teil II: Netzwerkaktivitäten“ am Sonntag, den 8. September 2019, bereits den 3. Gründerbrunch in Bayreuth.

Dieses Mal trafen sich 18 Gründer, Gründungsinteressierte und Vertreter regionaler Unternehmen ab 10:30 Uhr im Restaurant Liebesbier (Andreas-Maisel-Weg 1, 95445 Bayreuth).

Wie bei früheren Gründerbrunches auch, standen die Vernetzung und der Austausch der Teilnehmer im Vordergrund. Außerdem lieferten Jonas Szalanczi (Neuroforge GmbH & Co. KG) und Christoph Hacker (REHAU AG & Co. KG) zwei wertvolle Kurzvorträge zum diesmaligen Oberthema „Kommunikation mit etablierten Unternehmen“, die in einer angeregten Diskussion mündeten.

Begeistert von der angenehmen Atmosphäre, gut gesättigt und zufrieden verließen die Teilnehmer nach rund dreieinhalb Stunden das Liebesbier, wobei einige bereits Interesse an der kommenden Ausgabe hinterlegten.

Das Projekt „Digitales Gründerzentrum Teil II: Netzwerkaktivitäten“ am BF/M-Bayreuth unterstützt – in Kooperation mit dem Digitalen Gründerzentrum Hof – das Gründungsgeschehen in der Region, indem wir spannende Workshops, informative Seminare und kreative weitere Veranstaltungen zur Vernetzung von und für Gründer anbieten. Dabei steht für uns insbesondere die Verzahnung von Gründern mit wissenschaftlichen Institutionen sowie regionalen Mittelstandsunternehmen im Vordergrund.

Die zahlreichen Veranstaltungen zu verschiedensten digitalen und gründungsrelevanten Themen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Kommentarfunktion ist geschlossen.