Comments are off for this post

Rückblick “Digitaler Kundenkontakt” am 08.12.2020

Ansätze für erfolgreiche Werbung im Netz anschaulich präsentiert

Zum Jahresabschluss hat das BF/M-Bayreuth am 8. Dezember 2020 im Rahmen des Projektes „Digitales Gründerzentrum Teil II: Netzwerkaktivitäten“ gemeinsam mit der BAUR GmbH & Co. KG als DGZ-Projektpartner eine weitere Online-Veranstaltung – dieses Mal zum Thema „Digitaler Kundenkontakt“ – durchgeführt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den nach elternzeitbedingter Abwesenheit zurückgekehrten DGZ-Projektmanager Herrn Nicholas Derra startete das Livestream-Event mit dem ersten Vortrag des Abends: Herr Knut Barth von der BAUR GmbH & Co. KG lieferte einen detaillierten Einblick in Retargeting – dem systematischen Schalten von personalisierter Werbung auf Basis des Surf-Verhaltens des jeweiligen Nutzers mit dem Ziel, diesen erneut auf besuchte Webseiten bzw. Produktangebote aufmerksam zu machen – im Online-Marketing. Dabei erläuterte er den interessierten Zuhörern sowohl die unterschiedlichen Varianten des Retargetings, dessen zentrale Zielgruppen sowie die großen Potenziale dieser Werbemaßnahme. So können durch Retargeting beispielsweise die Conversion Rates von Online-Shops auf bis zu 150 % erhöht werden. Neben wichtigen Tools sowie den Chancen von Retargeting im E-Commerce lieferte Herr Barth zudem aktuelle Herausforderungen rund um erfolgreiches Retargeting und ging dabei insbesondere auf die Notwendigkeit umfassenden Know-hows in technischer und betriebswirtschaftlicher Hinsicht ein.

Im zweiten Vortrag des Abends fokussierte sich Frau Ina Medick vom Bayreuther Start-up IF.DIGITAL auf die Potenziale digitaler Messen zur Produktpräsentation, um – insbesondere bei komplexen Produkten im B2B-Bereich relevant – auch in digitaler Form erfolgreiche Neukundengewinnung betreiben zu können. Sie referierte dabei unter anderem über klassische Herausforderungen digitaler Formate (fehlendes Berühren und Erleben von Produkten, Persönlichkeit zeigen und Messages treffend kommunizieren) und zeigte mit Gamification-Strategien ansprechende Lösungswege für diese Hürden auf. Sie erläuterte den Teilnehmern die verschiedenen Vor – und Nachteile von verschiedenen digitalen Formaten und gab zudem wichtige technologische und betriebswirtschaftliche Best Practices für eine erfolgreiche Umsetzung an die Hand. Die Inhalte präsentierte Frau Medick dabei auch mit einigen Videos anschaulich und kurzweilig, sodass die Teilnehmer die Potenziale digitaler Veranstaltungen gleich in Echtzeit erleben konnten.

Aufkommende Fragen aus dem Plenum wurden direkt nach den Vorträgen beantwortet, sodass nach knapp über anderthalb Stunden der Abschluss des Events und des Projektjahres 2020 eingeläutet werden konnte. Das DGZ-Team am Standort Bayreuth wünscht allen Netzwerkpartnern eine besinnliche Weihnachtszeit, ein gesegnetes Fest und freut sich bereits jetzt auf ein erfolgreiches Veranstaltungsjahr 2021!

Comments are closed.