Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Rückblick: BF/M-Arbeitskreis Unternehmensfinanzen und Controlling – “Budgetierung im Mittelstand”

Am 28. Februar 2018 stand die operative Planung in mittelständischen Unternehmen im Fokus des Vortrags von Herrn Prof. Dr. Friedrich Sommer, Vorstand des BF/M-Bayreuth, im Rahmen des Arbeitskreises Unternehmensfinanzierung und Controlling.

Als Einstieg hinterfragte er zunächst den Nutzen der Budgetierung kritisch. So sehen einige Wirtschaftsvertreter Budgetierung als notwendiges Übel, welches dem Controlling viel Arbeitszeit kostet. Gleichzeitig gaben die Teilnehmer/-innen einer Benchmarking-Studie an, dass die Erstellung von Budgets unverzichtbar für Unternehmen sei, der Prozess jedoch stark verschlankt werden müsse.

Prof. Dr. Sommer ging dann weiter auf die vier Hauptfunktionen der Budgetierung, Koordination, Prognose, Motivation und Kontrolle, ein bevor er die typische Organisation der Budgetierung in Unternehmen sowie mögliche Alternativen dazu vorstellte. Daraufhin erläuterte er potenzielle Anreizfunktionen zur Erhöhung der Mitarbeitermotivation durch die Kopplung der Vergütung an ein Budget.

Ein weiterer wichtiger Punkt von Budgets sei zudem die Informationsqualität und –aktualität. In diesem Zusammenhang ging Prof. Dr. Sommer auf alternative Ansätze zur Budgetierung, wie etwa Szenarioanalysen, Risikoanalysen und Forecasts ein. Prof. Dr. Sommer empfiehlt dabei eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Budgetierungsprozess unter Beachtung der Komplexität und Dynamik des unternehmerischen Umfelds. Als zukünftige Herausforderungen sieht er zudem treiberbasierte und risikoadjustierte Planungen und den Einsatz von Simulationen zur Erkennung von Risiken.

Im gesamten Vortrag gab der Redner immer wieder Einblicke in eigene Studienergebnisse und Erfahrungen durch die Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen. Zum Ende des Vortrags ergaben sich noch einige interessante Fragen aus dem Publikum und der Wunsch nach einer Vertiefung der Möglichkeiten treiberbasierter und risikoadjustierter Planung wurde erkennbar.

Das BF/M-Bayreuth bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern/-innen für das Interesse am Vortrag und bei Herrn Prof. Dr. Sommer für die spannenden Einblicke.

Die interessierten Zuhörer des Arbeitskreises in der Universität Bayreuth

Kommentarfunktion ist geschlossen.