Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Rückblick: Social Media – Potenziale für KMU

Social Media – Potenziale für KMU.

Workshop mit interaktiven Elementen zum Thema Nutzungsmöglichkeiten von sozialen Medien für den Mittelstand erfolgreich durchgeführt.

Am 24. Oktober 2019 hat das BF/M-Bayreuth im Rahmen des Projektes „Digitales Gründerzentrum Teil II: Netzwerkaktivitäten“ zu einem Workshop mit dem Thema soziale Medien und deren Potenziale für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eingeladen. Die Durchführung des Workshops erfolgte durch Christopher Jahn vom BF/M-Neumitglied Paule Porter Cinematography.

DGZ-Projektmanager Nicholas Derra begrüßte die zahlreich erschienenen Teilnehmer ab 17.30 Uhr im RW 1 der Universität Bayreuth und stellte sowohl das Forschungsinstitut und dessen Arbeit als auch das DGZ-Projekt im Speziellen vor. Anschließend referierte Herr Jahn zunächst eine kurzweilige Stunde lang zu theoretischen Grundlagen und Best Practices im Social Media Marketing, wobei er seine Zuhörer mit interessanten Kennzahlen zu den einzelnen Sozialen Medien sowie Verdienstmöglichkeiten durch Social Media zu überraschen wusste.

Nach dieser fundierten Wissensvermittlung durften die Teilnehmenden – sowohl Unternehmensvertreter als auch Studierende waren stark vertreten – das Gelernte direkt in einer praktischen Gruppenarbeit anwenden. Dazu wurde das Plenum in heterogene Gruppen (jede Gruppe beinhaltete sowohl Unternehmensvertreter als auch Studierende) aufgeteilt, wobei jede Gruppe eine Social Media Strategie für die jeweils in den Gruppen vorhandenen Unternehmen erarbeitete. Die Ergebnisse der Gruppen wurden dann in einer gruppenübergreifenden Diskussion zusammengeführt.

Nach knapp 2 Stunden Workshop ging die Veranstaltung in das obligatorische DGZ-Get Together bei Buffet und Kaltgetränk über. Auch dieses Mal wurde fleißig „genetzwerkt“ und angeregt zum Thema diskutiert sowie Neukontakte geknüpft. Nach rund 3 Stunden löste sich die Menge langsam auf, die Teilnehmer gingen zufrieden und mit neuen wichtigen Erkenntnissen und Kontakten in den verdienten Feierabend.

Referent Christopher Jahn nach seinem erfolgreichen Workshop

Autor: Nicholas Derra

Kommentarfunktion ist geschlossen.